Vertrauen

Die Basis für eine Beziehung und für Lernen ist Vertrauen, welches in uns schon mit der Geburt und der darauf folgenden Bindungsperson entsteht.

Es ist die Grundlage für:

  • Vertrauen auf sich selbst, Selbstwertgefühl, Liebesfähigkeit („Ich bin es wert, geliebt zu werden.“ „Ich fühle mich geborgen.“),
  • Vertrauen in andere, in Partnerschaft, Gemeinschaft („Ich vertraue Dir.“ „Wir lieben uns.“, „Ich weiß mich verstanden und angenommen.“) und
  • Vertrauen in das Ganze, in die Welt („Es lohnt sich zu leben.“) 1

 In der Psychologie, insbesondere der Entwicklungspsychologie spricht Bowlby über die Bindung eher als über das Urvertrauen.